Friedrichshain: Bande überfällt holländische Touristen in der Revaler Straße

Sonntag, 16. August 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zu einem schweren Landfriedensbruch kam es in der vergangenen Nacht in Friedrichshain. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Unbekannter gegen 3.15 Uhr zunächst versucht, einem 19-jährigen holländischen Touristen in der Revaler Straße die Brieftasche zu stehlen. Als der junge Mann das bemerkte, versuchte er daraufhin den mutmaßlichen Dieb festzuhalten, der jedoch sofort anfing um sich zu schlagen, sich losriss und flüchtete. Der Freund des Bestohlenen hielt währenddessen einen Komplizen des Diebes fest, der laut um Unterstützung rief, als er bemerkte, dass die Polizei verständigt werden sollte. Sofort erschienen rund 15 Personen, die auf die beiden Holländer losgingen. Hierbei nutzten die Angreifer auch Reizgas, womit sie wild um sich sprühten und unter anderem zwei Rettungssanitäter verletzten, die gerade in der Nähe gewesen waren und versucht hatten, den Angegriffenen zur Hilfe zu eilen. Auch ein unbeteiligter 18-Jähriger erlitt durch das Reizgas leichte Verletzungen. Die Angreifer traten und schlugen auf die inzwischen am Boden liegenden beiden 19-jährigen Touristen ein und flüchteten schließlich mit dem gestohlenen Portemonnaie. Die beiden 19-Jährigen mussten zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Die anderen Verletzten wurden vor Ort behandelt.