Einsatz gegen Drogenhandel am Görlitzer Bahnhof

Mittwoch, 1. Juli 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Einsatz gegen den Rauschgifthandel im öffentlichen Nahverkehr hat die Polizei gestern insgesamt 13 Personen überprüft, vier Personen vorläufig festgenommen und zwei von ihnen im Anschluss der Kriminalpolizei überstellt.
Die Polizisten in Uniform und ziviler Kleidung kontrollierten von 15 bis 18 Uhr die U-Bahnhöfe Heinrich-Heine-Straße und Görlitzer Bahnhof sowie die Umgebung der beiden Stationen.
Neben den Überprüfungen der Verdächtigen stellten die Beamten mehrere hundert Euro mutmaßlichen Handelserlöses sowie einige Verkaufseinheiten mit Drogen sicher und leiteten sechs Strafverfahren ein. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Direktion 5 übernommen.