Coffeeshop in der Yorckstraße aufgeflogen

Dienstag, 28. Januar 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Unbekannter machte Polizisten gestern Abend gegen 19 Uhr wegen des Verdachts des Rauschgifthandels auf ein Geschäft in der Yorckstraße in Kreuzberg aufmerksam. Als die Beamten den Laden betraten, trafen sie in einem von Cannabis-Geruch gefüllten Hinterraum auf den 56-jährigen Inhaber und einen 48-jährigen Kunden. Die Polizisten holten einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss ein und entdeckten in den Geschäftsräumen eine Feinwaage, Rauschgifthändlerutensilien und rund 500 Gramm in kleinere Portionen aufgeteiltes Cannabis. Auch in der Wohnung des Geschäftsinhabers befanden sich noch Kleinstmengen von Cannabis, dazu eine größere Geldsumme. Insgesamt wurden knapp 10.000 € mutmaßlichen Handelserlöses sichergestellt. Der 56-Jährige wurde festgenommen.