Mitarbeiter eines Lokals in der Rigaer Straße schwer verletzt

Freitag, 1. Februar 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Schwere Verletzungen erlitt ein Mitarbeiter eines Lokals in Friedrichshain, nachdem er von etwa zwei bis drei Personen attackiert worden war. Bisherigen Ermittlungen zufolge verlangte die Personengruppe gegen 5 Uhr 40 Einlass in das Lokal in der Rigaer Straße. Nachdem der 38-Jährige den Männern den Zutritt an der Eingangstür verwehrte, entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf der Mitarbeiter getreten und anschließend von einer Person aus der Gruppe auf einen Jägerzaun geschubst wurde. Die Angreifer flüchteten danach in unbekannte Richtung. Der 38-Jährige erlitt bei dem Sturz auf den Zaun lebensgefährliche Verletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wo er nach einer sofortigen Ersten-Hilfe-Maßnahme sich nunmehr außer Lebensgefahr befindet. Ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 5 führt die Ermittlungen und Fahndung nach den Tatverdächtigen.

Abstand