Mann in der Gerhart-Hauptmann-Schule durch Messerstiche verletzt

Montag, 18. März 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Polizisten nahmen in der vergangenen Nacht einen 22-Jährigen fest, der im Verdacht steht, gestern Abend einen Mann in Kreuzberg mit mehreren Messerstichen verletzt zu haben. Die Beamten wurden gestern gegen 22 Uhr zur Ohlauer Straße alarmiert. Ein Zeuge gab an, dass er Hilfeschreie in einer ehemaligen Schule gehört hatte. Anschließend habe er einen am Boden liegenden Verletzten sowie einen Mann mit einem Messer in der Hand gesehen, welcher die Flucht ergriff. Die Einsatzkräfte nahmen den 22-jährigen Tatverdächtigen noch in dem Gebäude fest. Der 34-jährige Verletzte kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, dem Vernehmen nach soll keine Lebensgefahr bestehen.
Der Festgenommene soll heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Direktion 5 übernommen.