Mann in der Frankfurter Allee durch Messerstiche schwer verletzt

Samstag, 21. September 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Streit zwischen mehreren Männern erlitt ein 30-Jähriger heute früh in Friedrichshain schwere Verletzungen.
Ersten Ermittlungen zufolge war der 30-jährige Mann und seine Begleiter gegen 4.50 Uhr mit den beiden 19 und 25 Jahre alten Tatverdächtigen aus bislang ungeklärter Ursache auf dem Gehweg der Frankfurter Allee in Streit geraten. Im weiteren Verlauf soll der 25-Jährige seinem Opfer eine Glasflasche auf dem Kopf zerschlagen haben. Anschließend fügte der 19-Jährige dem 30-Jährigen noch mehrere Messerstiche zu.
Zwischenzeitlich alarmierte Polizisten nahmen die beiden Männer fest. Sie sollen morgen einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. Der schwer Verletzte kam zur stationären Behandlung in eine Klinik.