Kreuzberg: Maskierte stoppen und beschmieren BVG-Bus

Dienstag, 25. Juni 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Acht maskierte Personen haben gestern Abend in Kreuzberg einen BVG-Bus gestoppt und diesen dann mit Farbe besprüht und mit Flyern beklebt. Die Fahrgäste blieben unverletzt.
Um 20.36 Uhr hielt der Bus der Linie 140, der großflächig mit Werbung für die Bundeswehr bedruckt war, an der Haltestelle am Mariannenplatz. Während zwei der Maskierten sich mit einem entrollten Transparent vor das haltende Fahrzeug stellten und es so am Weiterfahren hinderten, besprühten und beschmierten die anderen Sechs den Bus mit Schriftzügen und beklebten ihn mit Flyern. Anschließend flüchteten alle Personen zu Fuß. Der Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.