Taxifahrer bei Überfall verletzt

Freitag, 13. Juli 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Überfall gestern Nachmittag in Kreuzberg erlitt ein Taxifahrer mehrere Stichverletzungen in den Oberkörper, die stationär in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. Bisherigen Ermittlungen zufolge nahm der 45-jährige Fahrer gegen 14 Uhr 50 in der Potsdamer Straße in Höhe einer Discothek einen bislang unbekannten Fahrgast auf. Als der 45-Jährige mit dem „Fahrgast“ den U-Bahnhof Gleisdreieck in der Luckenwalder Straße Ecke Tempelhofer Ufer erreicht hatte, stach dieser ihm mehrmals mit einem unbekannten Gegenstand in den Oberkörper und entwendete dessen Geldbörse. Anschließend entkam der Räuber. Der 45-jährige fuhr in ein nahegelegenes Krankenhaus, von wo die Polizei alarmiert wurde. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 führt die Ermittlungen.