Spielhalle in der Dresdener Straße überfallen

Mittwoch, 17. Oktober 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bewaffnet mit einem Messer und Pfefferspray überfielen gestern Abend zwei Unbekannte eine Spielothek in Kreuzberg. Das Duo betrat gegen 20 Uhr 50 das Geschäft in der Dresdener Straße. Einer der Räuber hielt ein Messer in der Hand und blieb im Raum stehen, während sein Komplize der 44-jährigen Angestellten sofort Pfefferspray ins Gesicht sprühte und anschließend Geld aus der Kasse entwendete. Danach flüchteten die Täter aus dem Casino in Richtung Oranienplatz. Die Angestellte erlitt Reizungen der Augen und im Gesicht, zwei anwesende Kunden blieben unverletzt. Wegen schweren Raubes hat das zuständige Kriminalkommissariat der Polizeidirektion 5 die Ermittlungen übernommen.