Radfahrer bei Verkehrsunfällen in Friedrichshain schwer verletzt

Donnerstag, 15. November 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Schwere Verletzungen erlitten heute früh zwei Radfahrer und eine Sozia bei Verkehrsunfällen in Friedrichshain.

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem „Opel“ in der rechten Fahrspur der Landsberger Allee in Richtung Mitte. Als der Mann mit seinem Auto gegen 5 Uhr 45 nach rechts in den Ernst-Zinna-Weg einbiegen wollte, erfasste er einen 46-jährigen Fahrradfahrer, der die Landsberger Allee in gleicher Richtung befuhr. Durch die Wucht des Aufpralls stürzte der Radler zu Boden und brach sich den Unterschenkel. Der Mann kam zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Etwa zeitgleich war der 44-jährige Fahrer eines „Ford“ in der Persiusstraße in Richtung Stralauer Allee unterwegs. Als der Mann mit seinem Wagen die Kreuzung Rochowstraße/Corinthstraße/Persiusstraße passieren wollte, erfasste er eine Radfahrerin, die mit ihrer auf dem Gepäckständer mitfahrenden Sozia in der Corinth- in Richtung Kopernikusstraße unterwegs war. Die Radlerin, deren Identität bislang noch nicht geklärt ist, erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Ihre 27-jährige Sozia wurde ebenfalls schwer verletzt und wird in einer Klinik stationär behandelt. Aufgrund der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Unfallstelle über drei Stunden lang gesperrt.