Pfandleihaus am Mehringdamm überfallen

Samstag, 11. August 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Drei Räuber, die heute früh ein Pfandleihaus in Kreuzberg überfallen hatten, mussten Ihre Flucht ohne Beute antreten. Gegen 9 Uhr 30 betrat das Trio über einen eigens für den Überfall geschaffenen Durchbruch im Keller des Wohnhauses die Räumlichkeiten des Geschäfts am Mehringdamm. Hier schubsten sie die 46-jährige Mitarbeiterin und zwangen die Frau zum Öffnen der Geldschränke. Nachdem die Räuber Geld und Schmuck in ihre mitgebrachten Sporttaschen gepackt hatten, entfernten sie sich über den Durchbruch zurück in den Keller. Von hier aus flüchteten die Männer über den Hof auf die Kreuzbergstraße und gelangten kurz darauf in die Kleine Parkstraße. Aufgrund der Tatsache, dass sich alarmierte Polizisten mittlerweile in der Nähe befanden, entledigten sich die Räuber ihrer Beute und entkamen unerkannt