Mann erlitt bei Überfall in der Rigaer Straße Stichverletzung

Freitag, 21. September 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Passanten alarmierten in der vergangen Nacht gegen 23 Uhr 25 Polizei und Feuerwehr nach Friedrichshain. In der Rigaer Straße hatten sie einen alkoholisierten 22-Jährigen mit einer Stichverletzung im Oberkörper festgestellt. Polizisten erklärte er, dass ihm jemand Geld und das Schlüsselbund entwendet hatte. Es bestand zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr. Der Mann wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 übernommen.