Gasbetriebenes Auto in Flammen

Dienstag, 3. April 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Vergeblich waren heute Morgen die Versuche eines Autobesitzers in Kreuzberg, seinen brennenden Wagen zu löschen. Der 49-Jährige bemerkte gegen 8 Uhr 30 die Flammen an seinem in der Wassertorstraße geparkten „Chevrolet Caprice“ und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten schließlich den Brand, bei dem der Motor erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Menschen wurden nicht verletzt. Andere Fahrzeuge blieben unbeschädigt. Ein politischer Hintergrund ist derzeit nicht zu erkennen. Das Fahrzeug wurde für das Brandkommissariat des Landeskriminalamtes sichergestellt, das die weiteren Ermittlungen übernommen hat.