Azubi-Partnerschaft zwischen Friedrichshain-Kreuzberg und Wiesbaden

Mittwoch, 12. August 2015
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Schon seit Mitte der 80er Jahre fahren die Azubis des Bezirksamtes Jahr für Jahr zu ihren Jahrgangskolleginnen und-kollegen für ca. eine Woche in die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden; und umgekehrt kommen in jedem Jahr die Wiesbadener Anwärter in unseren Berliner Bezirk. Diese besondere Verbindung der Auszubildenden beider Gemeinwesen kam durch die offizielle Städtepartnerschaft zwischen Friedrichshain-Kreuzberg (früher: Kreuzberg) und Wiesbaden zustande, die seit 1964 besteht.

Lediglich in der Zeit, in der in Berlin der öffentlichen Verwaltung besondere Sparzwänge auferlegt wurden (ca. 1995 – 2010) konnten die Bezirks-Azubis „mangels Masse“ (sowohl keine Einstellung von Azubis und/oder kein Geld, weil eingespart) nicht nach Wiesbaden fahren.

Sinn dieser Partnerschaft war und ist, den Auszubildenden im Rahmen ihrer Ausbildung den Aufbau und die Funktionsweise einer Kommune in einem Flächenstaat verbunden mit den Aufgaben einer Landeshauptstadt (Wiesbaden) und einer Kommune in einem Stadtstaat mit dekonzentriertem Verwaltungsaufbau und den Aufgaben einer demokratischen Kommunalbürgerbeteiligung (FriedrichshainKreuzberg) konkret vor Augen zu führen. Dies gab und gibt immer wieder reichen Gesprächsstoff zwischen den Azubis beider Gemeinwesen. Hinzu kamen und kommen natürlich die Erfahrungen beim Kennenlernen unterschiedlicher Verhaltensweisen und Mentalitäten der Menschen in Berlin und Hessen, die eine erhebliche Erweiterung der Persönlichkeitsentfaltung der jungen Leute mit sich bringt. Aus diesen Begegnungen, Erfahrungen und Entwicklungen profitieren sogar die jeweiligen Verwaltungen, kommen doch aus diesen Begegnungen nach der jeweiligen Ausbildung junge Leute als Praktikanten oder gar als Bewerber/innen zustande, die zu Festanstellungen führen. Davon hat im Laufe der letzten 2 Jahrzehnte die Bezirksverwaltung Friedrichshain-Kreuzberg in stärkerem Maße profitiert.

In diesem Jahr absolvieren die jungen bezirklichen Azubis in der Zeit vom 21. bis 25. September 2015 noch ein umfangreiches Besuchsprogramm, das vom Partnerschaftsverein Wiesbaden gestaltet wird. Zuallererst werden sie vom Oberbürgermeister Sven Gerich begrüsst und empfangen.

Die Wiesbadener Azubis weilen vom 19. bis 24.10.2015 im Bezirk. In dieser Zeit werden Sie vom Partnerschaftsverein Friedrichshain-Kreuzberg zu einem Empfang eingeladen und vom Bezirksamt begrüsst. Ausserdem erwartet sie eine Bezirksrundfahrt, ein Besuch des FHXB-Museums (Kreuzbergmuseums) mit anschliessendem Kiezrundgang und Moscheebesuch sowie der Besuch des Reichstages mit Plenumssitzung und der Besuch des Stasi-Gefängnisses in Hohenschönhausen.

gez. Norbert Michalski – Vorsitzender des Städtepartnerschaftsverein Friedrichshain-Kreuzberg e. V.