Kinder und Jugend

Nachrichten - Friedrichshain-Kreuzberg - Kinder und Jugend

Friedrichshain: Eröffnung des neu gestalteten Spielplatzes auf dem Rudolfplatz

Bezirksstadtrat Florian Schmidt eröffnet den umgebauten Spielplatz „Ritter Rudis Burgenland“ auf dem Rudolfplatz. Der Umbau des Spielplatzes auf dem Rudolfplatz begann im Oktober 2018. Bereits Ende des Jahres wurden die Spielgeräte eingebaut. Im Anschluss erfolgten weitere Arbeiten wie die Befestigung der Wege und Pflanzungen. Die Planungs- und Umsetzungskosten in Höhe von 825.000 Euro wurden aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm zur Verfügung gestellt.

Sozialympia - Sportfest sozialer Träger

Der Bezirk feiert in dieser Woche die fünfte „Sozialympia“. Das Sportfest wird durch einen Zusammenschluss von Trägern der Psychosozialen Versorgung in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg organisiert.

Die Sozialympia positioniert sich klar gegen Ausgrenzung und Stigmatisierung und lebt vom Engagement aller Ehrenamtlichen für mehr Inklusion in unserem Bezirk. Am „Wettkampftag“ werden alle Teilnehmenden vom stellvertretenden Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Gesundheit, Knut Mildner-Spindler, begrüßt.

Verleihung der Bezirksmedaille und des Jugend-Engagementpreises

Die Bezirksverordnetenversammlung und das Bezirksamt werden im Rahmen eines Festaktes am

Donnerstag, den 13. Juni 2019 um 18:00 Uhr
im Restaurant „Die Garbe“
(Veranstaltungsraum 2. Hinterhof/ 1. OG)
Frankfurter Allee 40,
10247 Berlin

Infoveranstaltung zur temporären Spielstraße in der Böckhstraße

In Gebieten mit wenigen Freiflächen für Kinder bietet die temporäre Spielstraße die Möglichkeit für mehr Platz zum Spielen und Verweilen. Hierfür soll die Böckhstraße zwischen Grimmstraße und Graefestraße jeweils mittwochs von 14 bis 18 Uhr für den Autoverkehr gesperrt werden.

Zukunft des Jugendprojekts Kreuzer im Görlitzer Park gesichert

Das Jugendamt, das Straßen- und Grünflächenamt und das Paul Gerhardt Werk sichern gemeinsam den weiteren Betrieb des Kreuzers im Görlitzer Park.
Die Finanzierung ist zunächst bis Ende 2019 gewährleistet. Damit können wichtige sozialpädagogische Angebote für Jugendliche aus dem Umfeld des Görlitzer Parks fortgeführt, neue Angebote der Erwachsenensozialarbeit entwickelt und die Zusammenarbeit mit dem Parkmanager und den Parkläufern intensiviert werden.

Kreuzberg: Sanierung des Therapiebades in der Gustav-Meyer-Schule

Die Sanierung des Therapiebades in der Gustav-Meyer-Schule ist abgeschlossen. Seit einigen Wochen steht das Bad wieder für die Nutzung durch Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. Eine Vereinsnutzung außerhalb der Ferienzeiten wird in Kürze wieder beginnen. Die Baukosten in Höhe von 768.000 Euro wurden aus der Bauunterhaltung des Schulamtes finanziert.

Geänderte Reglung für die Schulbeförderung

Kinder von Empfängerinnen und Empfängern von Wohngeld und Kinderzuschlag haben jetzt Anspruch auf Leistungen der Bildung und Teilhabe (BuT).

Seit dem 1. Februar 2019 können alle Kinder, die das sechste Lebensjahr vollendet haben und deren Eltern Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen uneingeschränkt kostenlos die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb Berlins nutzen. Die bisherige Kilometerbegrenzung für die kostenlose Schulbeförderung entfällt.

Jury des Projektfonds Kulturelle Bildung empfiehlt elf Projekte

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

Neue Karte zeigt Kultur- und Weiterbildungsangebote im Bezirk

Unser bunter Bezirk ist voller Kultur – man muss nur wissen, wo sie zu finden ist. Um die Suche zu erleichtern, hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg jetzt eine Übersichtskarte veröffentlicht.

„Mit dieser Karte möchten wir Sie einladen, unsere 15 kommunalen Einrichtungen für Weiterbildung und Kultur zu entdecken. Ob Alt-Kreuzbergerin, Neu-Friedrichshainer oder nur zu Besuch – für jede*n ist etwas dabei. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Entdecken, Lernen und Ausprobieren!“, erklärt Kulturstadträtin Clara Herrmann.

Kreuzberg: Die Zukunft des Baerwaldbades

Das Baerwaldbad in Kreuzberg ist seit Dezember 2018 wieder in kommunaler Hand. Dies ist eine wichtige Grundlage zur Wiedereröffnung des Bades für den öffentlichen Schwimmbetrieb. Denn die Bezirkspolitik in Friedrichshain-Kreuzberg hat klar entschieden, dass das Baerwaldbad wieder als öffentliches Bad mit zwei Becken in Betrieb gehen soll.

Seiten

RSS - Kinder und Jugend abonnieren