Kreuzberg: Fußgängerin auf dem Mehringdamm von Auto erfasst

Mittwoch, 9. Mai 2018
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Verkehrsunfall heute Morgen in Kreuzberg wurde eine Frau schwer verletzt. Zeugenaussagen zufolge soll die 45-Jährige gegen 7.15 Uhr zwischen staubedingt wartenden Fahrzeugen auf die Linksabbiegerspur des Mehringdamms getreten sein. Ein 37-Jähriger, der dort den Mehringdamm mit seinem VW in Richtung Gneisenaustraße befuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er erfasste mit seinem Fahrzeug die Frau, die auf die Windschutzscheibe geschleudert wurde. Alarmierte Rettungskräfte brachten die Verunglückte mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Für den Zeitraum der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme blieb der Bereich gesperrt. Der zuständige Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 hat die weitere Unfallbearbeitung übernommen.