Kreuzberg: Mutmaßliche Einbrecher festgenommen

Freitag, 1. Juli 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte des Polizeiabschnitts 52 haben heute früh zwei mutmaßliche Einbrecher in Kreuzberg festgenommen. Ein Anwohner sah gegen 3.40 Uhr vier Männer in der Flottwellstraße, die sich augenscheinlich für eine Erdgeschosswohnung interessierten. Kurze Zeit später beobachtete der Zeuge den Schein einer Taschenlampe in einer Wohnung im ersten Obergeschoss sowie eine Tasche, die aus dem Fenster der Wohnung geworfen wurde. Dann sollen nach Angaben des Anwohners vier Männer aus dem Fenster gesprungen und in Richtung Park am Gleisdreieck geflüchtet sein. Die zwischenzeitlich alarmierten Polizisten nahmen im Park zwei der Männer im Alter von 23 und 35 Jahren fest, die eine Umhängetasche bei sich hatten. Bei der Überprüfung der Tasche fanden die Polizisten unter anderen zwei Laptops, die bei zwei Einbruchstaten in der Flottwellstraße gestohlen worden waren. Ermittlungen ergaben, dass bei beiden Einbruchstaten die Mieter der Wohnungen schliefen und die ungebetenen Besucher nicht bemerkten. Darüber hinaus fanden die Beamten Handys und Geldbörsen. Beide Festgenommenen wurden dem Einbruchskommissariat der Polizeidirektion 5 überstellt und sollen einem Ermittlungsrichter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden.