Kreuzberg: Auto ging in Flammen auf - Staatsschutz ermittelt

Mittwoch, 21. Oktober 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Auto brannte in der vergangenen Nacht in Kreuzberg. Um kurz vor 2 Uhr hörte ein Passant einen lauten Knall und entdeckte dann das bereits brennende Fahrzeug an der Waterloobrücke. Daraufhin alarmierte er Polizei und Feuerwehr. Eintreffende Polizeibeamte begannen mit den Löscharbeiten, die die Berliner Feuerwehr beendete. Menschen wurden nicht verletzt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.