Kreuzberg: Passantin auf dem Marheinekeplatz mit Glasflasche geschlagen

Freitag, 12. September 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern erließ das Bereitschaftsgericht einen Haftbefehl gegen einen 52 Jahre alten Mann. Er steht in Verdacht, am 10. September 2014 Uhr eine Passantin in Kreuzberg attackiert zu haben. Nach den bisherigen Ermittlungen ging er gegen 11 Uhr auf dem Marheinekeplatz ohne Anlass auf die 50-jährige Frau zu, sprach sie in beleidigender Weise an und schlug ihr zeitgleich eine Likörflasche gegen die rechte Gesichtshälfte. Ein Zeuge griff ein und verhinderte weitere Angriffe. Er hielt den Angreifer fest, bis die alarmierte Polizei eintraf und ihn festnahm. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von über 3 Promille. Auf dem Handrücken hatte er mit Farbstift eine Doppelsigrune aufgemalt, weshalb die Polizisten zusätzlich eine Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organe aufnahmen. In den vergangenen fünf Jahren ist der Wohnungslose vielfach polizeilich auffällig geworden. Der Polizeiliche Staatsschutz erwirkte den Haftbefehl und führt die Ermittlungen.