Kreuzberg: Jugendliche Räuber festgenommen

Sonntag, 1. Februar 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte des Polizeiabschnitts 52 haben gestern Abend zwei junge Männer in Kreuzberg festgenommen, die verdächtig sind, einen Mann beraubt zu haben. Vor einem Lebensmittelgeschäft in der Bergmannstraße verwickelte eine siebenköpfige Personengruppe gegen 21 Uhr den 47-Jährigen in ein Gespräch und entwendete seine abgestellte Reisetasche mitsamt Laptop. Die Tatverdächtigen flüchteten anschließend über die Rolltreppe eines benachbarten Hauses. Der Mann verfolgte die Flüchtigen und stellte sie kurz darauf im Innenhof. Als er versuchte die Tasche wieder an sich zu nehmen und eine Rangelei entstand, trat einer der mutmaßlichen Räuber ihm mit dem Fuß gegen den Brustkorb, woraufhin er die Treppe hinunterstürzte und die mutmaßlichen Räuber entkamen. Die alarmierten Beamten suchten unmittelbar nach dem Raub den Bereich rund um die Bergmannstraße ab und nahmen zwei Tatverdächtige im Alter von 17 und 18 Jahren fest. Bisherigen Ermittlungen zufolge soll der 17-Jährige den Mann getreten und die Tasche entwendet haben. Der 47-Jährige erlitt bei dem Sturz eine Knieverletzung. Beide Festgenommenen wurden dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 überstellt. Das Notebook konnte bislang nicht gefunden werden.