Kind bei Unfall auf der Gneisenaustraße schwer verletzt

Mittwoch, 4. Juni 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Kind wurde gestern Nachmittag bei einem Unfall mit einem Auto in Kreuzberg schwer verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen befand sich gegen 16.30 Uhr eine 40-Jährige zusammen mit ihren beiden Kindern auf dem Mittelstreifen der Gneisenaustraße und wartete an einer „roten“ Ampel, die sie in Richtung Friesenstraße überqueren wollten. Ein 21-jähriger Autofahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt an der Kreuzung Zossener Straße / Gneisenaustraße und wollte gerade in die Gneisenaustraße in Richtung Südstern abbiegen. Das zweijährige Kind rannte nun plötzlich auf die Straße und wurde von dem „Mercedes“ erfasst. Der Junge erlitt starke Kopfverletzungen und kam zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus. Die Mutter und der Autofahrer erlitten einen Schock.