Friedrichshain: Vandalismus in der Scharnweberstraße

Samstag, 7. März 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Offenbar Langeweile und Zeit für sinnlose und strafbare Ideen hatten in der vergangenen Nacht fünf Unbekannte in Friedrichshain. Eine Zeugin alarmierte gegen 1.20 Uhr die Polizei, nachdem sie beobachtet hatte, wie das teilweise vermummte Quintett einen Bauzaun in der Scharnweberstraße umgeworfen hatte. Der Zaun fiel auf einen parkenden „Golf“, der hierdurch beschädigt wurde. Im Anschluss besprühten die Kriminellen einen weiteren „VW“ mit schwarzer Farbe und zogen von dannen. 
Rund drei Stunden später, gegen 4.35 Uhr, brannte es auf der Baustelle in der Scharnweberstraße. Dort hatten Unbekannte einen mit Bauschutt gefüllten Metallcontainer in Brand gesetzt. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. 
Der Polizeiliche Staatsschutz prüft, ob es zwischen den Taten einen Zusammenhang gibt und eine politische Tatmotivation vorliegt.