Dealer im Görlitzer Park: 15-Jähriger in Haft

Montag, 9. März 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Intensive Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Berlin und Zivilfahndern der Polizeidirektion 5 führten gestern zur Festnahme eines Jugendlichen, der im dringenden Tatverdacht steht, Angehöriger der oberen Zulieferebene für die Drogenhändler am Görlitzer Park zu sein. Gegen 6.20 Uhr nahmen die Sonderermittler den 15-Jährigen am Zentralen Omnibusbahnhof in Charlottenburg fest und beschlagnahmten bei dem aus dem Bundesgebiet angereisten Jugendlichen zwei Kilogramm Marihuana. Bisherigen Ermittlungen zufolge waren die beschlagnahmten Drogen zum Verkauf im Görlitzer Park bestimmt. Der Festgenommene soll heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.
Bereits am vergangenen Donnerstag nahmen Beamte der Sonderermittlungsgruppe in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Berlin nach einem Bürgerhinweis eine Gruppe von vier Drogenhändlern in der Falckensteinstraße in der Nähe des Görlitzer Parks fest. Diese sollen zuvor im Bereich eines Kinderspielplatzes Marihuana an mehrere Personen verkauft haben. Drei Männer 20, 21 und 22 Jahre alt wurden am vergangenen Freitag eines Ermittlungsrichters vorgeführt und erhielten Haftbefehle. Der Vierte, ein 20-Jähriger, wurde entlassen.