Razzia mit Drogenspürhunden im Görlitzer Park

Freitag, 24. Mai 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einer Kontrolle stellten Polizeibeamte gestern in einem Kreuzberger Park 90 Behältnisse mit mutmaßlichem Drogeninhalt sicher. Bei dem Einsatz, der unter der Führung der 21. Einsatzhundertschaft von 13 – 19 Uhr im Görlitzer Park durchgeführt wurde, überprüften die Beamten 26 Personen, unter denen sich insgesamt sechs mutmaßliche Drogenhändler befanden. Während einige der Behältnisse bei den kontrollierten Personen entdeckt wurden, haben zwei eingesetzte Rauschgiftspürhunde im Park angelegte „Bunker“ ausgehoben. Insgesamt wurden 20 Platzverweisungen ausgesprochen und 20 Ermittlungsverfahren, u.a. wegen Btm-Handels und wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsrecht, eingeleitet. Alle Personen wurden nach den erfolgten Polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.