Unbekannter masturbiert am helligten Tag in S-Bahn

Montag, 24. September 2012
Pressemeldung der Bundespolizei

Bereits am Samstag wurde eine Berlinerin in der S-Bahn sexuelle belästigt. Ein Unbekannter hatte vor ihr im Zug masturbiert.

Die 30 - jährige Berlinerin befand sich gegen 10:30 Uhr gerade in der S - Bahn am Bahnhof Lichtenberg, als der Unbekannte zustieg. Sie saß im hintersten Abteil der S 5 Richtung Spandau, der Mann setzte sich ihr gegenüber. Mit Abfahrt der S-Bahn öffnete der unbekannte Täter seine Hose und begann vor seinem Opfer zu masturbieren. Das energische Ansprechen und der Hinweis, dass sie jetzt die Polizei rufen werde brachte den Mann dazu den Zug am Bahnhof Ostkreuz zu verlassen. Er konnte unerkannt flüchten. Die Berlinerin erstattete daraufhin Anzeige bei der Bundespolizei. Zur Tatzeit trug der Täter eine hellblaue Jeans, ein weiß-grau-blau gestreiftes langärmliches Holzfällerhemd und einen großen dunkelgrünen Rucksack. Der unbekannte Täter ist ca. 1,90 Meter groß, 30-35 Jahre alt, hat große blaue Augen, eine ausgeprägte Nase und volle Lippen.