Mieter zündet eigene Wohnung in der Wassertorstraße an

Mittwoch, 24. Oktober 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein 46-Jähriger wurde gestern Abend festgenommen und dem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt, nachdem er in seiner Kreuzberger Wohnung Feuer gelegt hatte. Gegen 20 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr in die Wassertorstraße aus, als dort eine Wohnung in der zweiten Etage in Flammen stand. Vor dem Wohnhaus bemerkten die Beamten den Mieter, der kurz darauf festgenommen wurde. Während des Brandes erlitt eine 69-jährige Hausbewohnerin eine Rauchgasvergiftung und kam zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Die Hintergründe der Brandstiftung sind derzeit noch unklar.