Mieter verletzt Vermieter-Ehepaar mit Messer

Montag, 20. August 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein 51-Jähriger hat heute Morgen in Friedrichshain seine Vermieter mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Noch vor einem, für den heutigen Tag vorgesehenen Zwangsräumungstermin in der Simon-Dach-Straße, traf der Wohnungsmieter gegen 9 Uhr 40 im Hausflur auf die 66-jährige Frau und ihren gleichaltrigen Ehemann. Es kam zu einem Streit, in dessen Verlauf der 51-Jährige beide mit einem Messer lebensgefährlich verletzte. Nach ersten Erkenntnissen legte der Mann im Anschluss in seiner Wohnung an mehreren Stellen kleine Feuer und drehte die Wasserhähne auf. Danach setzte er sich in den Hausflur und ließ sich von den alarmierten Polizeibeamten widerstandslos festnehmen. Die Brände wurden durch die Feuerwehr gelöscht. Das schwer verletzte Ehepaar kam in ein Krankenhaus und schwebt nach wie vor in Lebensgefahr. Die 4. Mordkommission des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen.