Mann in der Yorckstraße ausgeraubt

Samstag, 20. Oktober 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

In der vergangenen Nacht wurde ein 32-Jähriger in Kreuzberg niedergeschlagen und beraubt. Nach einem Zeugenhinweis fand eine Funkwagenbesatzung gegen 1 Uhr 10 den Mann auf der Mittelinsel in der Yorckstraße sitzend. Er hielt sich den stark blutenden Kopf und wurde durch die Polizisten erstversorgt. Ein Rettungswagen brachte ihn dann ins Krankenhaus. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann, der sich an das Geschehen nicht erinnern kann, vermutlich von hinten einen Schlag auf den Kopf bekam. Seine Sporttasche wurde entleert in der Nähe des Tatortes gefunden. Bei der Tasche lag neben persönlichen Gegenständen auch ein Ladekabel. Der Laptop des Opfers fehlte hingegen. Das Opfer verblieb mit mehreren Kopfplatzwunden im Krankenhaus.