Kreuzberg: Messerstecherei in besetzter Schule

Freitag, 21. Dezember 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

In einem ehemaligen Schulgebäude in der Reichenberger Straße in Kreuzberg ist es in der vergangenen Nacht gegen 22 Uhr 30 im Küchenkomplex zu einer heftigen Auseinandersetzung gekommen. Dabei erlitt ein 19-Jähriger eine Stichverletzung am Ellenbogen und ein 30-Jähriger eine Stichverletzung am Rücken. Während der Jüngere nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen wurde, verblieb der Ältere stationär. Lebensgefahr besteht nicht. Bei einer Absuche der Räume konnte die Polizei den Tatverdächtigen nicht finden. Einige der rund 40 anwesenden Personen wollten die polizeilichen Maßnahmen zunächst verhindern, lenkten aber nach einem Gespräch mit dem Leiter des Einsatzes ein. Der Hintergrund für den Streit ist noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen soll der Täter ein Messer benutzt haben.