Friedrichshain: Radfahrer schwer verletzt

Montag, 12. November 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus kam gestern Abend ein Radfahrer, nachdem er in Friedrichshain von einem Auto erfasst worden war. Der 35-jährige Radler fuhr bisherigen Ermittlungen zufolge auf dem Radfahrschutzstreifen in der Lichtenberger in Richtung Holzmarkstraße. Als der Radfahrer gegen 19 Uhr 30 den Einmündungsbereich zur Singerstraße erreicht hatte, wurde er von dem „Ford“ eines 69-Jährigen erfasst, der die Singer- in Richtung Schillingstraße befuhr. Der 35-Jährige stürzte über die Motorhaube des Fahrzeugs auf die Fahrbahn und erlitt eine schwere Beinverletzung. Der Autofahrer wurde mit einem leichten Schock am Unfallort behandelt.