Einsatz im öffentlichen Nahverkehr und im Görlitzer Park

Montag, 9. Januar 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte einer Einsatzhundertschaft waren gestern zwischen 11 und 18 Uhr in den U-Bahnhöfen der Linie 8 Hermannplatz und der Linie 1 Schlesisches Tor sowie im Nahbereich dieser Bahnhöfe unterwegs. Bei den Überprüfungen stellten die Polizisten kleinere Mengen Rauschgift und gefälschte Fahrausweise sicher. Sie fertigten fünf Strafanzeigen und sprachen zwei Platzverweise aus. Bei einem 21-jährigen Graffitischmierer, der beim Bemalen einer Fläche mit einem Permanentmarker erwischt worden war, wurde eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt und Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes im Görlitzer Park in Kreuzberg überprüften Beamte gestern zwischen 16 und 21 Uhr insgesamt 26 Personen sowie ein Fahrzeug und erteilten dabei 24 Platzverweise. Im Rahmen des Einsatzes wurden 18 Ermittlungsverfahren überwiegend wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie gegen aufenthaltsrechtliche Bestimmungen eingeleitet. Die Polizisten stellten diverse betäubungsmittelsuspekte Substanzen, knapp ein Kilogramm unversteuerten Tabak, fast 5.000 Tabletten und rund 5.000 Euro vermutlichen Handelserlös sicher.
Vier Personen wurden für ein Fachkommissariat für Rauschgiftkriminalität in der Direktion 5 eingeliefert, zwei weitere Personen für das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg. Bei Widerstandshandlungen wurde ein Beamter leicht verletzt, verblieb aber im Dienst.