19-Jähriger am Kottbusser Tor fast totgeschlagen

Samstag, 2. Juni 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Durch Schläge und Tritte wurde ein junger Mann heute früh in Kreuzberg schwer verletzt. Der 19-Jährige war gegen 3 Uhr 40 am Kottbusser Tor unterwegs, als er von einem Unbekannten angegriffen und durch Faustschläge niedergeschlagen wurde. Auf dem Boden liegend trat ihm der Angreifer mehrfach gegen Körper und Kopf, anschließend flüchtete er. Das bewusstlose Opfer wurde von alarmierten Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, wo es intensivmedizinisch versorgt wird. Lebensgefahr soll nicht mehr bestehen. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes übernommen.