Erste Ergebnisse zur Gestaltung von Mehring- und Blücherplatz

Dienstag, 26. August 2014
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Wie wollen die Menschen künftig zwischen Mehring- und Blücherplatz leben? Welche soziale Infrastruktur erwarten sie? Um die Wünsche der Anwohnerinnen und Anwohner kennenzulernen hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in Kooperation mit dem Stadtentwicklungsamt unter Leitung des Stadtrats Hans Panhoff ein Workshop-Verfahren begonnen. Dabei geht es auch darum auszuloten, ob die Amerika-Gedenkbibliothek nicht zur zentralen Landesbibliothek umgebaut werden kann.

Drei Planungsteams aus Architekten und Stadtplanern, Landschaftsarchitekten und Verkehrsplanern wurden ausgewählt, Vorschläge zur Verbesserung der derzeitigen Situation zu erstellen.

Am 30. August werden während des großen Sommerfestes am Mehringplatz von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr die ersten Arbeitsergebnisse vorgestellt. Die Planungsteams stehen dabei für Fragen und Anregungen vor Ort zur Verfügung. Im Anschluss erfolgt um 15 Uhr eine öffentliche Präsentation der Zwischenergebnisse in der Forum Factory, Besselstraße 13-14.
Auch hier können Anregungen und Meinungen eingebracht werden. Die Anregungen fließen in die weitere Bearbeitung der Konzepte durch die Planungsteams ein.

Die Planungsteams werden ihre Überlegungen vorstellen, wie der Fuß- und Radverkehr im Plangebiet geführt werden kann. Außerdem werden Möglichkeiten zum Umgang mit dem Autoverkehr und der Bushaltestelle auf der Brücke am U-Bahnhof Hallesches Tor vorgestellt. Auch werden die Planungsteams Vorschläge für die Grün- und Freiflächen vorbereiten, aber auch Vorschläge für sinnvolle bauliche Erweiterungen präsentieren.

Verfahren

Am 9. Mai 2014 fand zusammen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Institutionen und Gruppen vor Ort die Auftaktveranstaltung zum Workshop-Verfahren statt. Auf der Veranstaltung wurden in den drei Arbeitsgruppen „Städtebau/Nutzungen", „Verkehr" und „Grünflächen/Öffentlicher Raum" Probleme diskutiert und Vorschläge zur Verbesserung erarbeitet.

Die Ergebnisse flossen in die Aufgabenbeschreibung für die Planungsteams ein. Die Aufgabenbeschreibung wurde am 12. Juni 2014 im Rahmen des Ausgabekolloquiums den Planungsbüros übergeben.

Eine öffentliche Aufstellung und Vorstellung der überarbeiteten Konzepte der Planungsteams erfolgt im Oktober 2014.