Kreuzberger Grundschulen starten zur vierten „X-Berg-Rallye“

So, 14/10/2012 - 11:58
Pressemeldung der Berliner Polizei

75 Schülerinnen und Schüler aus 15 Kreuzberger Grundschulen starten am Dienstag, den 16. Oktober, zur 4. „X-Berg-Rallye“ der Netzwerkinitiative gegen Gewalt „STOPP TOKAT!“.
Auf Initiative der beiden Kreuzberger Polizeiabschnitte 52 und 53 sowie der Mitglieder der Netzwerkinitiative - der PSD-Bank Berlin-Brandenburg eG und der Volker-Reitz-Stiftung zu Berlin - werden die Grundschüler verschiedene Aufgaben im Zusammenhang mit dem Thema Raub und Gewalt zu bewältigen haben.
Damit sollen die Schüler in spielerischer Weise die Fähigkeit entwickeln, sich im Notfall richtig zu verhalten, um bei der Verhinderung oder Aufklärung von Raub- und Gewalttaten helfen zu können. Insgesamt stehen 5.000 Euro zur Verfügung, die zum Großteil an die teilnehmenden Schulen als Preisgelder vergeben werden.
Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Kantine folgt der Start der Rallye um 8 Uhr 30 im BVV-Saal des Rathauses Kreuzberg in der Yorckstraße. Die Spiele werden an unterschiedlichen Streckenpunkten in Kreuzberg stattfinden. Um die Schülergruppen hierfür mobil zu machen, hat der Netzwerkpartner S-Bahn Berlin GmbH Tagesfahrausweise zur Verfügung gestellt. Die Rallye endet im Gloria-Event-Center in der Markgrafenstraße 67. Hier werden die Teilnehmer, während sie sich stärken können, der Preisverleihung entgegenfiebern. Auch der als Tatortkommissar bekannte Schauspieler Klaus Behrendt wird zur Preisverleihung anwesend sein.