Friedrichshain: Homophober Übergriff am Franz-Mehring-Platz

Samstag, 5. Oktober 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Einer ambulanten Behandlung musste sich eine Frau gestern Abend unterziehen, nachdem sie in Friedrichshain eigenen Angaben zufolge von einem Unbekannten homophob beleidigt und geschlagen worden war. Die 30-Jährige gab gegenüber alarmierten Polizisten in einem Krankenhaus an, dass sie gemeinsam mit einer 29 Jahre alten Bekannten am Franz-Mehring-Platz eine Veranstaltung besucht hätte. Als sich die beiden Frauen kurz nach 18 Uhr im Eingangsbereich unterhielten, sollen sie von zwei Männern auf die Veranstaltung angesprochen worden sein. Nachdem sie das Motto der Veranstaltung nannten, seien sie von den Unbekannten unvermittelt auf sexueller Grundlage beleidigt worden und einer der Täter habe der 30-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Anschließend flüchteten die Angreifer. Die 30-Jährige erlitt Gesichtsverletzungen und wurde durch einen Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen hat ein Fachkommissariat des Polizeilichen Staatsschutzes übernommen.

Mehr Infos zur Trans*Tagung 2013 am Franz-Mehring Platz