Matratze in Treppenflur angezündet

Donnerstag, 23. Februar 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Leichte Brandverletzungen erlitt heute früh eine Mieterin in einem Mehrfamilienhaus in Kreuzberg, als sie eine brennende Matratze aus dem Treppenflur ins Freie gezogen hatte. Gegen 2 Uhr 30 wurde die 64-jährige Mieterin einer Wohnung in der Blücherstraße durch starken Brandgeruch wach und entdeckte kurz darauf die brennende Matratze im Treppenflur des ersten Obergeschosses. Die Frau zog die Matratze auf den Hof und erlitt hierbei leichte Brandverletzungen an den Unterarmen. Mit Unterstützung weiterer Mieter wurde das Feuer gelöscht und die Polizei alarmiert. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten Unbekannte die in der Hofdurchfahrt abgelegte Schaumstoffmatratze in das erste Obergeschoss gebracht und dort angezündet. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.