Kreuzberger tötet seine Ehefrau und anschließend sich selbst

Donnerstag, 8. November 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Kreuzberg hat gestern Abend ein 40-Jähriger nach einem Streit zunächst seine Ehefrau erschossen und die Waffe anschließend gegen sich selbst gerichtet. Zeugen hatten gegen 22 Uhr Schüsse aus einer Wohnung in der Oranienstraße gehört und daraufhin die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, fanden sie die 39-Jährige tot und den 40-Jährigen lebensgefährlich verletzt vor. Der Mann verstarb wenig später in einem Krankenhaus. Die drei 10, 12 und 18 Jahre alten Kinder des Paares blieben unverletzt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat hat die 2. Mordkommission beim Landeskriminalamt übernommen.