Kokain-„Auslieferungsservice“ zerschlagen

Mittwoch, 1. August 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Mehrmonatige gemeinsame Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei Berlin führten gestern zur Zerschlagung einer Drogenbande. Drogenfahnder hatten bei Durchsuchungen von acht Wohnungen und einem Auto insgesamt 300 Gramm Kokain sichergestellt. Die Durchsuchungsorte befanden sich Kreuzberg, Treptow und Reinickendorf. Insgesamt wurden acht Personen vorläufig festgenommen, da sie im Verdacht stehen Mitglieder einer Drogenbande zu sein, die einen Kokain-„Auslieferungsservice“ betrieben haben. Vier Männer im Alter von 23, 29, 38 und 41 Jahren wurden heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt und erhielten Haftbefehl wegen des gemeinsamen, gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln. Weitere Ermittlungen, u.a. gegen die wieder auf freien Fuß befindlichen Männer, werden vom Landeskriminalamt geführt.