Veranstaltung Armutsrisiko Alter - Gesundheitsrisiko Armut

Mi, 29/08/2012 - 11:56

Gesundheit gewinnt im Alter eine bedeutende Rolle für die Lebensqualität. Diese zu erhalten und zu fördern ist eine der wichtigsten Aufgaben auf individueller und kommunaler Ebene.
Die Gefahr, im Alter von gesundheitlichen Beeinträchtigungen und sozialer Isolation betroffen zu sein, ist für sozial benachteiligte Ältere dabei am höchsten. Im Besonderen sind alleinstehende, hochbetagte, weibliche Personen sowie Migrant(inn)en von gesundheitlichen Risiken und Altersar-mut bedroht.

Das Risiko von Altersarmut betroffen zu sein ist in Friedrichshain-Kreuzberg, im Vergleich zu anderen Berliner Bezirken, am größten. Bereits ein Fünftel der Einwohner/innen ist hier armutsgefährdet.

Als Referent(inn)en werden Autoren der Studie „Zur sozialen Lage älterer Menschen in Berlin“ (2011), Dr. Sylke Sallmon und Stefan Pospiech, über die aktuelle soziale Situation älterer Menschen in Friedrichshain-Kreuzberg und zu Strategien zur Gesundheitsförderung sprechen.

Im anschließenden Podiumsgespräch werden Fachleute aus dem Bezirk über ihre Erfahrungen mit Armut und Gesundheit älterer Menschen berichten.

Welche Handlungsoptionen auf kommunaler Ebene bestehen, das Risiko für Armut zu minimieren und die Gesundheit für die gefährdeten Gruppen zu erhalten, wird im Rahmen dieser Fachveranstaltung diskutiert werden.

Die Veranstaltung findet am 30.08.2012 im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4 - 11, 10965 Berlin, um 15.00 Uhr statt. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen.

Informationsblatt zur Veranstaltung (PDF)

Kontakt:
Sabine Schweele
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Planungs- und Koordinierungsstelle
Tel.: 030-9 02 98-35 43
Fax: 030-9 02 98-35 39