Schließzeiten

Geänderte Öffnungszeiten bei den Ämtern im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Coronavirus: Geänderte Öffnungs- und Sprechzeiten

Übersicht der veränderten Öffnungs- und Sprechzeiten bezirklicher Einrichtungen

Stand: 16.03.2020, 13:00 Uhr

Mit der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus vom 14. März 2020 hat das Land Berlin weitreichende Maßnahme ergriffen, um Ansteckungen über das öffentliche Leben zu minimieren und zugleich die Funktionsfähigkeit des Staates aufrechtzuerhalten. Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg trifft seine Entscheidungen im engen und regelmäßigen Austausch sowie in Abstimmung mit den Dienststellen des Landes Berlin. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamts handeln besonnen und verantwortungsvoll, um angemessen und zugleich entschlossen mit großem Einsatz auf die Aufgaben in Anbetracht der raschen Entwicklung rund um die Verbreitung des Corona-Virus zu reagieren.

Die Maßnahmen werden geleitet von den Zielen,
1) mit konsequentem Infektionsschutz das Ausbruchsgeschehen des Corona-Virus zu verlangsamen und damit den Anstieg der Krankheitsfälle hinaus zu zögern, um das Gesundheitswesens und damit auch unser Gesundheitsamt vor Überlastung zu schützen sowie
2) die Handlungsfähigkeit des Bezirksamts zu erhalten, die gesetzlichen Aufträge in der Leistungsorganisation zu erfüllen wie auch die öffentliche Ordnung und Sicherheit unter diesen schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten. Trotz eingeschränkter Öffnung der Ämter stehen Ihnen alle grundlegenden Leistungen zur Verfügung. Für Absprachen werden vorrangig Telefon oder E-Mail genutzt.

Wir bitten die Menschen in Friedrichshain-Kreuzberg um Unterstützung:
3) Helfen Sie mit, durch konsequente Hygiene die Weiterverbreitung des Virus bestmöglich zu verlangsamen. Filme, Infografiken und Merkblätter finden Sie hier.
4) Jede und Jeder kann die Krankheit übertragen auch ohne Symptome zu zeigen. Helfen Sie mit, die Ausbreitung zu verringern, indem Sie körperliche Kontakte durch Hände schütteln, Umarmungen, aber auch Partys, Veranstaltungen oder gemeinsamer Sport vermeiden. Üben Sie Solidarität mit Älteren und Menschen mit Vorerkrankungen in ihrer Nachbarschaft, mit Bekannten und Familienmitgliedern. Meiden Sie körperliche Kontakte – aber lassen Sie niemanden allein. Nutzen Sie das Telefon, sprechen Sie miteinander.
5) Bleiben Sie besonnen und informieren Sie sich über seriöse Quellen: umfangreiche Informationen bietet das Robert-Koch-Institut, das Bundesgesundheitsministerium sowie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die Einschränkungen betreffen natürlich auch die Organisation der Leistungen und Angebote des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg. Wir informieren Sie hier über die Einschränkung von persönlichen Sprechzeiten sowie die Erreichbarkeit von Ämtern und Anlaufstellen.

Amt für Bürgerdienste:

Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus sind in den Fachämtern des Amtes für Bürgerdienste, die überwiegend mit Publikum arbeiten, Maßnahmen ergriffen worden, um die Abstände zwischen den Mitarbeitenden sowie den Mitarbeitenden und den Bürgerinnen und Bürgern zu vergrößern.

Ab Dienstag, 17.03.2020 gelten darüber hinaus folgende Einschränkungen:

1. Fachbereich Bürgerämter
Bereits gebuchte Termine bleiben bestehen. Die langfristige Terminvereinbarung wird eingestellt.
Alle Dienstleistungen, die schriftlich beantragt werden können, werden nicht mehr persönlich behandelt. Dringende Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern ohne Termine werden nur noch nach telefonischer Rücksprache täglich von 09:00 -12:00 Uhr bearbeitet.
- Bürgeramt 1, Yorckstr. 4-11, Tel.: 90298-3591
- Ausbildungsbürgeramt, Schlesische Str. 27A, Tel.: 90298-4928
- Bürgeramt 3, Frankfurter Allee 35, Tel.: 90298-4834
Die Ausgabe von bereits fertigen Dokumenten (Reisepass, Ausweis) findet statt.
- Bürgeramt 1, Yorckstr. 4-11, am Platz 14
- Ausbildungsbürgeramt, Schlesische Str. 27A, Platz 7
- Bürgeramt 3, Frankfurter Allee 35, am Platz 207 und 208

2. Standesamt Die reguläre Sprechstunde wird komplett eingestellt. Eine Vorsprache ohne Termin ist ausschließlich für folgende Zwecke gestattet:

  • Anzeige von Sterbefällen
  • Anzeige von Hausgeburten im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
    Nicht durchgeführt werden derzeit insbesondere folgende Dienstleistungen:
  • Anmeldung zur Eheschließung
  • Vaterschaftserkennungen
  • Sämtliche Namenserklärungen sowie Namensänderungsanträge
  • Erklärungen zur Änderung der Geschlechtsangabe
  • Nachbeurkundungsanträge für Geburten oder Eheschließungen im Ausland.

Alle anderen Anliegen, insbesondere bei notwendigen persönlichen Vorsprachen zur Erstbeurkundung eines in den Krankenhäusern Friedrichshain-Kreuzberg geborenen Kindes, können persönlich – nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache – an folgenden Tagen
montags von 09:00-11:00 Uhr und
donnerstags von 14:00-16:00 Uhr,
bearbeitet werden.
Bereits terminierte Eheschließungen finden statt.
Zur Trauzeremonie sind nur das Brautpaar, die Trauzeugen, ein Fotograf und ggf. ein Dolmetscher zugelassen.
Das Standesamt ist täglich von 09:00-12:00 Uhr unter folgender Telefonnummer 90298-4583 oder per E-Mail: Standesamt@ba-fk.berlin.de erreichbar.

3. Staatsangehörigkeitsbehörde Die reguläre Sprechstunde wird komplett eingestellt. Eine Notfallsprechstunde findet donnerstags von 13:00 – 15:00 Uhr statt. Nicht durchgeführt werden derzeit folgende Dienstleistungen:

  • Beratungen
  • Keine Terminvergabe für Abgabe oder Nachreichung von Unterlagen
    Bei bestehenden Terminen für die Antragsabgabe oder Einbürgerung ist eine vorherige telefonische oder schriftliche Kontaktaufnahme erforderlich.
    Montag bis Freitag von 09:00-12:00 Uhr unter der 90298-3074 oder per E-Mail: einbuergerung@ba-fk.berlin.de.

4. Wohnungsamt

  • WBS Anträge können im Rathausbriefkasten eingeworfen werden.
  • Bescheinigte WBS werden per Post versandt.
  • Wohngeldanträge und Widersprüche können im Rathausbriefkasten eingeworfen werden.
  • Dienstleistungsabfrage über Tel. / E-Mail und Post

Fragen und Informationen zur Zweckentfremdung, dem Mietbindungsgesetz und zum Mietendeckel sind über Tel. / E-Mail und Post weiterhin möglich.
Telefonischer Kontakt über: 115
Mail über: wohnungsamt@ba-fk.berlin.de; zweckentfremdung@ba-fk.berlin.de; Mietendeckel@ba-fk.berlin.de

5. Öffentlich-rechtliche Namensänderung
Die Sprechstunde ist komplett eingestellt.

Amt für Soziales:

  • Vorsprache von Notfällen ausschließlich an folgenden Tagen: Montag, Dienstag und Donnerstag, jeweils von 9:00 bis 11:30 Uhr.
  • Notfälle sind: Sozialhilfeanträge wegen Mittellosigkeit und Erstanträge, Unterbringung in Obdachlosenwohnheimen, Akutfälle bei drohender Räumung der Wohnung, ordnungsbehördliche Bestattungen
  • Alle anderen Themen werden ausschließlich telefonisch (über die 115) oder per E-Mail (über sozialamt@ba-fk.berlin.de) bearbeitet.
  • Ab Donnerstag (19.03.2020) wird der Notbetrieb des Sozialamtes ausschließlich im Front-Office im Foyer des Rathaus Kreuzberg organisiert.
  • Die kommunalen Begegnungsstätten werden bis auf weiteres geschlossen.
  • Aktuelle Informationen unter: www.berlin.de/sozialamt-fk

Amt für Weiterbildung und Kultur:

Bibliotheken, Volkshochschulen, Musikschulen, Jugendkunstschule, kommunale Galerien und Museen sind vorerst bis 19.04. geschlossen

Bezirkskasse

Die Bezirkskasse hält den Betrieb, insbesondere Geldautomaten für die Kunden des Amtes für Soziales aufrecht. Auch die Sprechzeiten in der Kasse bleiben erhalten. Allerdings sind die Sprechzeiten insbesondere für Kunden mit Problemen im Zahlungsverkehr oder bei der Bedienung der Geldautomaten vorgesehen.

Gesundheitsamt:

Das Gesundheitsamt steht mit einer Hotline zur Frage „Verdacht auf Coronavirus?“ für die Bürgerinnen und Bürger von Friedrichshain-Kreuzberg zur Verfügung. Unter der Telefonnummer 030 902 98 8368 oder 030 902 98 8328 von 8:00 Uhr – 16:00 Uhr. Außerdem verweisen wir auf die Berliner Hotline 030 90 28 28 28, täglich 8:00 -20:00 Uhr

Jobcenter:

Persönliche Vorsprachen im Haus sind nur noch in folgenden Notfällen möglich:

  • Neuantragstellung,
  • drohende Obdachlosigkeit,
  • nachgewiesene finanzielle Notlage,
  • kurzfristige Energieabschaltung und
  • notwendige Barauszahlung bei kurzfristiger Arbeitsaufnahme
    Alle sonstigen Anliegen können Sie über den Hausbriefkasten bzw. über das Servicecenter Tel.: 030 / 5555 44 – 2222 einreichen. Trotz der teilweisen, vorübergehenden Schließung ist sichergestellt, dass alle Leistungen inklusive Leistungsauszahlungen gewährleistet werden.

Weitere Informationen: https://www.berlin.de/jobcenter-friedrichshain-kreuzberg/aktuelles/fuer-kunden/artikel.379710.php

Jugendberufsagentur:

Die Jugendberufsagentur, Standort Friedrichshain-Kreuzberg schränkt bis auf Weiteres den persönlichen Kontakt ein. Anliegen werden am Empfang aufgenommen. In dringenden Fällen findet eine Kurzberatung am Empfang statt.
Es werden bis auf Weiteres keine Sprechzeiten für Sucht-, Schulden- und psychosoziale Beratung, Jugendberufshilfe und Jugendcoaching durchgeführt.
Kontakt zur Jugendberufsagentur: https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/berlin-mitte/jugendberufsagentur

Jugendamt:

Zur Sicherstellung des Dienstbetriebes und Aufrechterhaltung der Leistungsgewährung bleibt der Zugang zu den einzelnen Bereichen des Jugendamtes vorerst geschlossen.
Wir stehen Ihnen selbstverständlich weiterhin telefonisch und per E-Mail zu allen Fragestellungen rund um die Angebote, Leistungen und Hilfen des Jugendamtes zur Verfügung.
Bitte informieren Sie sich auf unseren Webseiten des Jugendamtes über aktuelle Informationen und die Kontaktdaten zu den einzelnen Bereichen.
Unter der Telefonnummer 90298-1414 ist das Jugendamt zentral von 9-15 Uhr und unter der E-Mail Adresse: Jugendamt-Geschaeftsstelle@ba-fk.berlin.de erreichbar.
Anträge und Unterlagen können weiterhin per Post übersandt werden.

Des Weiteren bleiben unsere kommunalen Jugendfreizeiteinrichtungen ab sofort geschlossen, den Freien Trägern der Jugend- und Familienförderung wird die Schließung ebenfalls empfohlen.

Ordnungsamt:

1. Gewerbeamt/ZAB: Ab sofort bis auf weiteres:

  • Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Keine Sprechzeiten im Dienstgebäude Petersburger Straße 86-90
  • Dienstleistungsabfrage über Tel. / E-Mail und Post
  • Anträge können auch im Rathausbriefkasten abgegeben werden
  • Bescheinigungen werden per Post versandt
    Tel.: 030 90298 – 2246
    E-Mail: ordnungsamt@ba-fk.berlin.de

2. Veterinär und Lebensmittelaufsicht: Ab sofort bis auf weiteres:

  • Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Keine Sprechzeiten im Dienstgebäude Petersburger Straße
  • Dienstleistungsabfrage über Tel. / E-Mail / Post und Ordnungsamt APP AMS
    Tel.: 030 90298 8700
    E-Mail: vetleb@ba-fk.berlin.de

3. Außendienst/Parkraumbewirtschaftung: Ab sofort bis auf weiteres

  • Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Der Außendienst des Ordnungsamtes und die Mitarbeitenden der Parkraumbewirtschaftung werden im Rahmen des Streifendienstes weiterhin im Bezirk Kontrollen vornehmen.
    Tel. : 030 90298 – 4313
    Missstände im öffentlichen Raum können Sie wie gewohnt auch Online melden (https://ordnungsamt.berlin.de/frontend/dynamic/#!start) .

Schul- und Sportamt:

  • ab sofort sind alle Sporthallen und -plätze geschlossen (Auch Trainings- und Spielbetrieb)
  • ab dem 17.03.2020 sind alle allgemeinbildenden Schulen geschlossen
  • Ab sofort bis auf weiteres Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Keine persönlichen Sprechzeiten im Dienstgebäude Frankfurter Allee 35/37

Im Schul- und Sportamt findet nur noch eine Notsprechstunde statt: die Kontaktaufnahme soll ausschließlich über Telefon oder per E-Mail erfolgen.
Die Schulorganisation ist dienstags und donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr – 12:00 Uhr telefonisch erreichbar.
Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/politik-und-verwaltung/aemter/schul-und-sportamt/

Stadtentwicklungsamt:

Ab sofort erfolgt die Sprechstunde dienstags von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr in allen Fachbereichen des Stadtentwicklungsamtes (Bau- und Wohnungsaufsicht, Stadtplanung, Vermessung und Unterer Denkmalschutz) auf Grund der aktuellen Situation bis auf weiteres ausschließlich telefonisch.

Sollten Sie unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nicht direkt erreichen, können Sie sich gern an das Geschäftszimmer des jeweiligen Fachbereiches wenden.

Weitere Informationen https://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/politik-und-verwaltung/aemter/stadtentwicklungsamt/

Straßen- und Grünflächenamt:

Die Sprechstunden der Straßenverkehrsbehörde sind ausgesetzt.
Die Gartenreviere arbeiten normal im Außendienst.
Kontakt:
Tel.: 030-90298-8024 / 8040
E-Mail: tiefgruen@ba-fk.berlin.de

Umwelt- und Naturschutzamt:

Das Dienstgeschäft wird in gewohnter Weise fortgeführt. Die Funktionszeiten werden abgesichert. Beratungen mit Externen in den Diensträumen werden auf ein Minimum reduziert bzw. gänzlich eingestellt. Außentermine finden nicht mehr statt. Kontaktmöglichkeiten bestehen per Mail und Telefon.

Ansprechpartner*innen im Umwelt- und Naturschutzamt:

Herr Münnich (ab 30.03.) Tel.: 90298 4412
Herr Voge Tel.: 90298 4443
Herr Niethe Tel.: 90298 4482
Frau Oellerking Tel.: 90298 4417

Alle Mailgruppenpostfächer werden bedient:

umweltnatur@ba-fk.berlin.de
umweltverwaltung@ba-fk.berlin.de
naturschutz@ba-fk.berlin.de