Rettungsschirm für Türkiyemspor: Sprung über 10.000 €

Di, 28/08/2012 - 16:00
Pressemitteilung von: 

Türkiyemspor freut sich im Rahmen der Kampagne „Rettungsschirm für Türkiyemspor“ mit der Aktion 600x100 die erste Hürde genommen zu haben. 75 Spenderinnen und Spender haben dem Verein bis zum 26. August schon über 10.000 Euro gespendet.
 
Zwei Berliner Sportsmänner sind neu im Team 600 der RetterInnen von Türkiyemspor. Gerd Achterberg, ehemaliger Spieler des Spandauer SC und Trainer von TeBe, sowie Mehmet Öztürk, ehemaliger Türkiyemspor-Spieler sowie Trainer verschiedenster Berliner Vereine, setzen mit ihrer Spende vereinsübergreifend ein weiteres Zeichen für den Zusammenhalt im BerlinerSport. Parteiübergreifend ist hingegen die Unterstützung der Kreuzberger Politiker Halina Wawzyniak (MdB, Die Linke) und Dr. Turgut Altuğ (MdA, Grüne). Halina Wawzyniak, seit 2010 Mitglied bei Türkiyemspor, erläutert ihre Spende: „Türkiyemspor ist nicht nur ein Fußballklub, sondern ein Verein, der für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Homophobie und Gewalt kämpft. Damit repräsentiert er ein buntes Berlin-Kreuzberg wie kaum eine andere Organisation.“
 
Neben der sportlichen und politischen Prominenz kann Türkiyemspor mit Hakki Bayar, Ünal Ünlü, Songül und Necati Sever, Metin Yilmaz, Bedriye und Ali Gürsoy, Muzaffer Kalem, Abdullah Özgür, Mareike Gronwald, Braden Roberts, Dr. Christian Hück und Selami Özen auf Elf weitere Freunde im Team 600 zählen. Dazu zeichnet sich ein Trend ab, neben Privat-Personen zeigen sich zunehmend mehr Betriebe durch die Teilnahme an der Aktion600x100 mit Türkiyemspor solidarisch. Aktuelle Beispiele: das Taka Fischaus, die Bayram Bau GmbH, Auto Arena Zeesen, Berliner Versicherung, das Bildungswerk in Kreuzberg sowie Sport 88/Koc GmbH.
 
Die bisher 75 SpenderInnen trugen einen Betrag von 11.028 € zur Rettung Türkiyemspors bei. Damit hat der Verein die erste Hürde genommen. „Es ist schön zu sehen wie die Kampagne angenommen wird, auch die Heterogenität der Spender macht uns Mut, auf dem Weg fortzufahren. Die Resonanz zeigt uns, das Türkiyemspor in unterschiedlichsten gesellschaftlichen Kreisen Freunde hat. Die Rettung des Vereins kann nur aus der Kraft Vieler wachsen!“ fügt Schatzmeister Vincent Aydin den Verlauf der Kampagne zusammen.
 
Der seit Dezember 2011 im Insolvenzverfahren befindliche ehemalige Regionalligist startete im Mai 2012 den „Rettungsschirm für Türkiyemspor“. Im Rahmen dessen werden verschiedene Aktionen durchgeführt mit dem Ziel, Spenden für den Erhalt des Vereins zuaquirieren. Ein Teil dessen ist die Aktion 600x100. Hier sollen 600 Personen motiviert werden mit einer Spende von 100 Euro im Team 600 zu sein. Das Team 600 stellt die Grundlage für die Rettung des Multi-Kult Klubs dar.