Frauenabteilung Türkiyemspors auf den Weg in die Ukraine

Sa, 19/05/2012 - 12:15
Pressemitteilung von: 

Am Sonntag, den 20. Mai, macht sich die Frauenabteilung Türkiyemspors auf den Weg in die Ukraine. In dem Gastgeberland der EM wird im Vorfeld von der Robert-Bosch Stiftung das fEMale Mädchenfussballcamp 2012 ausgetragen. Mit dabei für Deutschland das Team aus Berlin-Kreuzberg.
 
Wenn ab 8. Juni in Warschau der Anstoß zur 14. Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine gepfiffen wird, schaut ganz Europa auf die Ukraine. Türkiyemspor nutzt die Chance und guckt im Vorfeld nach dem Rechten. Die Robert Bosch Stiftung verbindet die Themen Fußball und Völkerverständigung.  Vor und während der Euro 2012 unterstützt die Stiftung Projekte rund um den Fußball, die dazu einladen, die Gastgeberländer kennenzulernen, oder Begegnungen zwischen Fans zu ermöglichen und damit Verständigung über das gemeinsame Interesse am Fußball erfahrbar machen.
 
Im Rahmen des Projektes "fEMale 2012" kommen vom 21. Mai bis 28. Mai Frauenfußballteams aus Deutschland, Polen, der Ukraine und Russland zusammen. In Workshops werden die jungen Frauen zu Themen wie interkulturelle Zusammenarbeit, Teambildung und Kreativitätstechniken weitergebildet und setzen sich mit unterschiedlichen Sichtweisen und Herangehensweisen der anderen Teilnehmerinnen auseinander. In Fußballspielen treten sie mit- und gegeneinander an und stellen ihr Können unter Beweis. Barrieren und Berührungsängste sollen über den Aufbau von persönlichen Netzwerken zwischen den Spielerinnen und den Vereinen abgebaut werden. Ziel ist: Völkerverständigung für junge und fußballbegeisterte Frauen.
 
Für die zehnköpfige Türkiyemspor Delegation steht jedoch schon am 20. Mai ein ganz anderes Highlight an. Vor der Reise in die Ukraine, wird Istanbul besucht. Die Neugier ist groß, für viele ist es die erste Reise in die Türkei. So beginnt die Fahrt in die Ukraine mit einer Stadtbesichtigung Istanbuls. Kultur Cross-Over alá Türkiyemspor.