10247

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10247 Berlin-Friedrichshain

Mutmaßliche Wohnungseinbrecher in der Bänschstraße festgenommen

Beamte der „Operativkomponente Wohnungseinbruch“ der Direktion 3 überraschten gestern zwei Männer bei dem Versuch, in eine Friedrichshainer Wohnung einzubrechen.

Zwei Autos in Friedrichshain-Kreuzberg angezündet

Offenbar haben Unbekannte vergangene Nacht zwei Autos in Friedrichshain-Kreuzberg in Brand gesetzt. Ein Brandkommissariat führt die Ermittlungen.

Gegen Mitternacht bemerkte ein Anwohner des Paul-Lincke-Ufers einen brennenden „Audi 80“, der am Fahrbahnrand geparkt war. Alarmierte Feuerwehrleute löschten den Brand.

Friedrichshain hat ein neues Milieuschutzgebiet

Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt ist der Antrag, den die Grüne Fraktion gemeinsam mit anderen Fraktionen eingebracht hat, nun umgesetzt: Mit sofortiger Wirkung dürfen im Wohngebiet rund um die Petersburger Straße keine Luxussanierungen mehr vorgenommen werden. So werden beispielsweise die Zusammenlegung kleinerer Wohnungen oder der Anbau eines zweiten Balkons nicht mehr genehmigt. Ebenso sind die Umnutzung von Wohn- in Gewerberaum und die Zweckentfremdung von Wohnraum untersagt.

Unbekannte randalieren in Friedrichshain

Mehrere Personen haben in der vergangenen Nacht diverse Sachbeschädigungen in Friedrichshain begangen. Nach den bisherigen Erkenntnissen begann die Zerstörungstour in den späten Abendstunden in einem S-Bahnzug zwischen den Bahnhöfen Treptower Park und Ostkreuz.

„Audi“ in der Rigaer Straße angezündet

In Friedrichshain brannte heute früh ein „Audi“. Ein Zeuge hatte gegen 4.50 Uhr Polizei und Feuerwehr alarmiert, nachdem er in der Rigaer Straße ein Feuer an dem parkenden Fahrzeug entdeckt hatte.

Schlägerei mit Polizisten außer Dienst am Frankfurter Tor

Mit Schlägen und Tritten haben Unbekannte gestern Abend gegen 17.55 Uhr zwei zivil gekleidete und außer Dienst befindliche Polizisten angegriffen und verletzt.

25-Jähriger bei Verkehrsunfall auf der Frankfurter Allee schwer verletzt

Zwischen haltenden Fahrzeugen hindurch wollte gestern Nachmittag gegen 17.25 Uhr ein Fußgänger die Fahrbahn der Frankfurter Allee in Friedrichshain unter der S-Bahnbrücke überqueren.

Gedenken an Silvio Meier – Zeichen gegen rechtes Gedankengut und rechte Gewalt setzen

Morgen jährt sich das Datum, an dem der Antifaschist und Aktivist Silvio Meier von Neonazis ermordet wurde, zum 21. Mal. Bündnis 90/Die Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg rufen aus diesem Anlass zur Teilnahme an einer Mahnwache und einer Demonstration auf.

26-Jähriger in der Schreinerstraße überfallen - 2 Festnahmen

Zwei mutmaßliche Räuber wurden in der vergangenen Nacht in Friedrichshain festgenommen. Zunächst sprachen die beiden Tatverdächtigen gegen 3 Uhr einen alkoholisierten 26-jährigen am U-Bahnhof Frankfurter Allee an, ob sie ihm helfen könnten. Er verneinte dieses und setzte seinen Weg fort.

Geschäft in der Bänschstraße überfallen

Ein Unbekannter hat in der vergangenen Nacht ein Geschäft in Friedrichshain überfallen. Gegen 23.40 Uhr betrat der Mann den Laden in der Bänschstraße, bedrohte die 53-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Nachdem der Räuber das Geld hatte, flüchtete er. Die Frau blieb unverletzt.

Seiten

RSS - 10247 abonnieren