Verkehr

Ordnungsamt geht verstärkt gegen Falschparker auf Radwegen vor

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat sich vorgenommen, in dieser Legislaturperiode verstärkt Radwege bzw. Radstreifen sowie Fußgängerüberwege bzw. Gehwegquerungen auf verkehrswidriges Parken zu kontrollieren. Die Bezirksverordnetenversammlung hatte im Juni dazu einen entsprechenden Beschluss gefasst. Für das Ordnungsamt stellt die dementsprechende Überwachung und Ahndung von Verstößen nunmehr einen Schwerpunkt der Tätigkeit dar.

Kreuzberg: Fußgänger von BVG-Bus erfasst und verstorben

Bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg erlitt ein 69-jähriger Fußgänger heute Vormittag so schwere Verletzungen, dass er wenig später in einem Krankenhaus verstarb.

Kreuzberg: Alkoholisierter Radfahrer gegen Poller gefahren

Zu einem schweren Verkehrsunfall in Kreuzberg wurden heute Morgen Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Kreuzberg: Radfahrerin nach Unfall verstorben

Die 21-jährige Frau, die am 14. August bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde, verstarb heute früh in einem Krankenhaus. Die junge Frau ist die 16. Verkehrstote für das Jahr 2017.

Kreuzberg: Schwer verletzter Autofahrer nach Unfall

In der vergangenen Nacht kam es in Kreuzberg zu einem Unfall, nach dem ein Autofahrer im Anschluss stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Ohne Licht und bei Rot: Radfahrerin von Auto erfasst

Schwere Verletzungen erlitt in der vergangenen Nacht eine 21-jährige Radfahrerin, als sie von einem Auto erfasst wurde.

Kreuzberg: Vor Polizeikontrolle geflohen – Unfall gebaut

Der Versuch, kontrollierenden Beamten zu entfliehen, endete in der vergangenen Nacht mit einem Verkehrsunfall in Kreuzberg.

Kind am Checkpoint Charlie von Motorradfahrer angefahren

Gestern Abend, gegen 19.45 Uhr befuhr ein 39jähriger Motorradfahrer die Friedrichstraße in Richtung Zimmerstraße. Zeugenaussagen zufolge soll am Checkpoint Charlie ein 5-jähriges Kind unvermittelt die Fahrbahn betreten haben. Der Zweiradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind.

Vollsperrung der Rigaer Straße: Erklärung des Bezirksstadtrats Andy Hehmke

Die angeordnete Vollsperrung eines Abschnittes der Rigaer Straße in Friedrichshain wegen umfangreicher Bauarbeiten führt derzeit zu einer breiteren öffentlichen Diskussion, bei einigen Bürgerinnen und Bürgern auch zu Unverständnis oder gar zum Vorwurf, mit dieser Entscheidung würde der Investor zu Lasten der dort wohnhaften Bevölkerung unangemessen in einen Vorteil gesetzt, weil das Bauvorhaben dadurch beschleunigt werde.

Rigaer Straße zwischen Samariter- und Voigtstraße bis 2019 voll gesperrt

Aufgrund von umfangreichen Bauvorhaben in der Rigaer Straße jeweils in Höhe der Hausnummern 36-39 und unmittelbar gegenüber in Höhe der Hausnummern 71-73 wird die Rigaer Straße in diesem Bereich voraussichtlich für die Zeit vom 01.08.2017 – 28.02.2019 für den Verkehr einschl. der Rad Fahrenden und zu Fuß Gehenden voll gesperrt.

Seiten

RSS - Verkehr abonnieren