Verkehr

Kreuzberg: Kontrolleure in der Reichenberger Straße angegriffen – vier Festnahmen

Nach einem tätlichen Angriff gestern Abend in Kreuzberg auf einen Mitarbeiter, der im Auftrag der BVG tätig ist, wurden vier Personen festgenommen. Gegen 19.10 Uhr kontrollierte der 36-Jährige in Begleitung zweier Kollegen die Fahrscheine in einem Bus der Linie M29.

Kreuzberg: Radfahrerin in der Oranienstraße schwer verletzt

Ein 36-jähriger Fahrer eines Land Rover war gestern Abend in der Oranienstraße in Richtung Skalitzer Straße unterwegs.

Kreuzberg: Beifahrertür geöffnet – Radfahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen kam heute Morgen ein Radfahrer zur stationären Behandlung in eine Klinik, nachdem er in Kreuzberg gegen eine geöffnete Beifahrertür fuhr.

Kreuzberg: Autofahrer erfasst Lokalgäste

Sieben Verletzte und eine zerstörte Schaufensterscheibe sind die Bilanz eines Vorfalls, der sich heute Mittag in Kreuzberg ereignet hat.

Kreuzberg: Radfahrerin am Schlesischen Tor schwer verletzt

Gestern Nachmittag wurde eine 19-Jährige Radfahrerin in Kreuzberg schwer verletzt.

Friedrichshain: Vierjähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein Kind bei einem Unfall heute Mittag in Friedrichshain.

Friedrichshain: Fußgänger am Stralauer Platz lebensgefährlich verletzt

In den Vormittagsstunden erfasste eine Autofahrerin einen Fußgänger in Friedrichshain, der dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Informationsveranstaltung zur Einführung der Parkraumbewirtschaftung im Bergmannkiez

Zum 1. Oktober dieses Jahres wird im Bergmannkiez die Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Damit soll die Verkehrsbelastung und der Parkplatzsuchverkehr in der Nachbarschaft reduziert werden. Andy Hehmke, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Ordnung, Schule und Sport, und das Ordnungsamt werden die Pläne des Bezirksamtes auf einer Informationsveranstaltung vorstellen. Anwohner*innen haben die Möglichkeit, ihre Fragen und Anregungen zur Parkraumbewirtschaftung einzubringen.

Anwohnerparkausweis manipuliert - 600 Euro Geldstrafe

Aufgrund der Fälschung einer Anwohner*innenvignette wurde der Fahrer eines Pkw rechtskräftig zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je 15 Euro verurteilt. Der Betroffene manipulierte die bereits 2016 abgelaufene Vignette. Das rechtmäßige Verlängern einer Vignette kostet 20,40 Euro für zwei Jahre.

Rollstuhlfahrer am Ostbahnhof auf die Straße geschubst

Donnerstagabend schubste eine 31-Jährige einen Rollstuhlfahrer am Berliner Ostbahnhof auf die Straße, so dass dieser aus dem Stuhl fiel und sich verletzte. Bundespolizisten nahmen die Frau fest.

Seiten

RSS - Verkehr abonnieren