Kultur

Nachrichten - Friedrichshain-Kreuzberg - Kultur

Wiedereröffnung der Bona-Peiser-Bibliothek

Der Ausschuss für Kultur und Bildung empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zu beschließen, den Betrieb der Stadtteilbibliothek Oranienstraße / Bona-Peiser-Bibliothek um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2015 aufrecht zu erhalten, ohne Leistungs- und Qualitätseinschränkungen an den anderen Bibliothekstandorten zu verursachen.

Bibliotheken in Friedrichshain-Kreuzberg am 15. und 16. August geschlossen

In der Zeit vom 14. bis 17. August werden umfangreiche Wartungsarbeiten am gemeinsamen Katalog und damit der Datenbank aller Öffentlichen Bibliotheken Berlins durchgeführt.

Daher ist in dieser Zeit nur Ausleihe und Rückgabe möglich.

Der Katalog ist weder Vorort noch über das Internet verfügbar. Unsere Kundinnen und Kunden können weder Leihfristen verlängern, Medien bestellen und vormerken, Gebühren bezahlen, sich neu anmelden oder den Ausweis verlängern. Auch eine Recherche im Katalog und die Nutzung der Onleihe VOEBB24 ist an diesen Tagen nicht möglich.

Straßenfest Suppe & Mucke 2014 fällt aus

Das Friedrichshainer Straßenfest „Suppe & Mucke“ fällt in diesem Jahr aus. Wie die Veranstalter des unkommerziellen Suppenfestes mitteilen, reichen die finanziellen Mittel in diesem Jahr nicht aus, Gelder aus Kulturförderprogrammen konnten nicht eingeworben werden. Hinzu kommt der hohe bürokratische und organisatorische Aufwand der dazu geführt hat, dass die Kräfte der Organisatoren erschöpft sind.

Schließung der Bona-Peiser-Bibliothek vom 30.06 bis zum 24.08.14

Die Bona-Peiser-Bibliothek in der Oranienstraße wird vom 30.06.14 bis zum  24.08.14 geschlossen. Der letzter Öffnungstag ist Freitag der 27.6. 2014.

Aufgrund des landesweiten Personalabbaus und der Ferienzeiten kann die Aufrechterhaltung des dauerhaften Betriebes zur Zeit nicht gewährleistet werden.

Grüne: Kreuzberger Hausbesetzer-Wandgemälde erhalten

Ein Grüner Antrag soll prüfen, ob die Gemälde beispielsweise unter Denkmalschutz gestellt oder als Kunst am Bau geschützt werden können. Es handelt sich um großflächige Bilder, die Angehörige der Hausbesetzerszene vor allem in den 80er Jahren auf Brandschutzmauern und Häuserwänden an vielen Stellen in Kreuzberg gestaltet haben.

Trotz drohender Räumungsklage: CABUWAZI-Friedrichshain lädt zum Tag der offenen Tür

Am Samstag, 17.05.14, lädt der Kinder- und Jugendzirkus CABUWAZI-Friedrichshain ab 15:00 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. In der Manege feiern wir unser 20-Jähriges-Jubiläum. Seit nunmehr 20 Jahren finden Berliner Kinder und Jugendliche unter der Zirkuskuppel ihre ganz eigenen künstlerisch-ästhetischen und sozialen Ausdrucksformen, erschaffen sich ihr ganz eigenes ZirkUtopia.

Informationen zum 1. Mai in Friedrichshain-Kreuzberg

 

Walpurgisnacht

Wie im vergangenen Jahr findet die "Antikapitalistische Walpurgisnacht" im Wedding statt, und nicht mehr wie in früheren Jahren am Boxhagener Platz in Friedrichshain. Beliebter Treffpunkt in der Walpurgisnacht in Kreuzberg ist der Viktoriapark.

 

1. Mai

MyFest

Ein Engel schwebt über Kreuzberg

Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten und dem Wiederaufbau der Friedenssäule ist die „Viktoria“ wieder an ihren Platz am Brunnenbecken des Mehringplatzes zurückgekehrt. Mit Hilfe eines Schwerlastkrans wurde der „fliegende Engel“ heute auf die etwa 19 Meter hohe Säule aufgesetzt

Die Friedenssäule und die "Viktoria" auf dem ehemaligen Belle-Alliance-Platz erinnern an die Schlacht bei Waterloo vom 18. Juni 1815, in der englische und preußische Truppen unter Wellington und Blücher die Armee Napoleons entscheidend besiegten. 

Kreuzberger Graffiti-Künstler verzieren die Sportanlage an der Wiener Straße

Die Freie Sport- Vereinigung Hansa 07 und der FC Kreuzberg haben jetzt die vielleicht schönsten Umkleidekabinen der Stadt! 16 Graffiti-Künstler aus dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg haben in den vergangenen Wochen die drei Gebäude mit Fußball-Motiven verziert. Die ehrenamtliche Arbeit, koordiniert von der Street University in der Naunynritze, hat Künstler von 19 bis 46 Jahren vereint und beeindruckende Kunstwerke hervorgebracht.

Seiten

RSS - Kultur abonnieren