Gesundheit

Nachrichten - Friedrichshain-Kreuzberg - Gesundheit

Geflügelpest: Stallpflicht für Geflügel in Friedrichshain-Kreuzberg

Aufgrund der in einem anderen Bundesland sowie in einigen EU-Staaten aufgetretenen Geflügelpest ist es auch in Berlin erforderlich, die Aufstallung des Geflügelbestandes anzuordnen.

Das Veterinär- und Lebensmittelaufsuchtsamt des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg hat eine Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung zur Aufstallung von Geflügel und Einhaltung von Biosicherheitsmaßnahmen in einem festgelegten Gebiet zu präventiven Zwecken mit Anordnung der sofortigen Vollziehung veröffentlicht.

Neue Kinderschutz-Kooperation in Friedrichshain-Kreuzberg

Nicht wegsehen. Sich vernetzen. Sich gegenseitig informieren. Und auch schnell handeln heißt es, wenn das Kindeswohl in Gefahr ist. Darum haben das Vivantes Klinikum im Friedrichshain und das Vivantes Klinikum Am Urban im September einen Kooperationsvertrag mit dem Gesundheitsamt und dem Jugendamt des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg abgeschlossen - für einen verbesserten Kinderschutz.

Kreuzberg: „Skalitzer Park“ wegen Rattenbefalls geschlossen

Der „Skalitzer Park“ (Skalitzer Straße / Ecke Mariannenstraße) wird aufgrund schwerwiegender Gefahren für die Gesundheit der Besucher*innen bis voraussichtlich April 2017 geschlossen. Der Rattenbefall ist derart stark, das nur eine intensive Rattenbekämpfung bei gleichzeitigen baulichen Veränderungen Abhilfe schaffen kann.

Patientenfürsprecher/in für die Kliniken in Friedrichshain-Kreuzberg gesucht

Für die neue Legislaturperiode werden Patientenfürsprecherinnen bzw. Patientenfürsprecher für die Vivantes-Klinika im Friedrichshain und Am Urban sowie für das Drogentherapiezentrum „Count-Down“ gesucht.

Kreuzberg: „Sozialympia“ auf dem Sportgelände Lobeckstraße

Am Freitag, den 22.07.2016 veranstaltet zum zweiten Mal ein Zusammenschluss von Trägern der psychiatrischen Versorgung in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg das Sportfest mit dem Namen Sozialympia. Sozialympia wurde im Jahr 2014 ins Leben gerufen und fand statt im Bezirk, unter großer Teilnahme von Nutzern unseres Versorgungssystems. Mehr als 400 Menschen nahmen 2014 daran teil und hatten großen Spaß an den sportlichen und spielerischen Angeboten.

Kreuzberg: Das Baerwaldbad darf wieder öffnen

Wie dem Betreiber nun mitgeteilt wurde, darf er das Baerwaldbad in Kreuzberg endlich wieder für den Schwimmsport öffnen. Das Gesundheitsamt des Bezirks hat bestätigt, dass die Auflagen eines gerichtlichen Vergleichs zwischen dem TSB Wasserratten e.V. und dem Bezirksamt vom Betreiber erfüllt sind. Der letzte strittige Punkt war die Frage, ob das Brunnenwasser im Bad den gängigen DIN-Normen entspricht. Ein vom Betreiber vorgelegtes Gutachten hat dies bestätigt. Bereits am 21.

Feinstaub: Verkehrsversuch in der Frankfurter Allee geplant

Die Frankfurter Allee in Friedrichshain gehört im Bereich zwischen Proskauer Straße und S-Bahnhof "Frankfurter Allee" aufgrund der engen Bebauung und der hohen Verkehrsdichte zu den Berliner Straßenabschnitten mit den höchsten Belastungen durch NOx und Feinstaub.

Bezirksamt veröffentlicht Studie „Berliner Jugendliche und Drogen“

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat die Studie „Berliner Jugendliche und Drogen – Alkohol, Tabak und Cannabis im Fokus“ veröffentlicht. Die Befragungen für diese Studie fanden im Zeitraum zwischen Dezember 2013 bis Mai 2014 an 8 Schulen der Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow und Steglitz-Zehlendorf statt. Insgesamt 1.436 Schülerinnen und Schüler der 7. bis 12. Klassen (im Alter von 11 bis 16 Jahren) an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen gaben Auskunft über die Häufigkeit ihres Konsums von psychoaktiven Substanzen.

 

Rattenplage am Ostkreuz

Auf dem Annemirl-Bauer-Platz muss erneut eine Rattenbekämpfung durchgeführt werden, da die vorangegangen Bekämpfungen nicht den gewünschten Erfolg hatten. Der bisherige Misserfolg hängt sehr stark mit dem Fehlverhalten vieler Menschen zusammen, die Nahrungsmittelreste achtlos wegwerfen. Häufig landen die Abfälle in den Sträuchern, aus denen sie vom Reinigungspersonal nur schwer entfernt werden können. Zugleich bieten diese Sträucher den Ratten einen guten Schutz.

Negativer Bescheid zu Coffeeshops: Bezirksamt legt Widerspruch ein

Das Bezirksamt hat fristgerecht Widerspruch gegen den Bescheid des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zum Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach § 3 Betäubungsmittelgesetz (BtMG) „Regulierter Verkauf von Cannabis in Friedrichshain-Kreuzberg“ eingelegt. Die am 04.12.2015 vorgelegte Begründung zum Widerspruch geht detailliert auf die Argumente des BfArM ein und zeigt sowohl die juristische Zulässigkeit, als auch die inhaltliche Begründetheit des Antrags auf.

Seiten

RSS - Gesundheit abonnieren