Erster Mai

Nachrichten zum 1. Mai und zur Walpurgisnacht in Friedrichshain-Kreuzberg

Rohrbomben bei 1. Mai-Demo entdeckt

Während der Begleitung der „Revolutionären 1. Mai-Demonstration“ wurden Polizeibeamte im Kreuzungsbereich Oranien- Ecke Lobeckstraße in Kreuzberg gegen 20 Uhr 15 mit Feuerwerkskörpern beworfen.

Demo am 1. Mai: Pressemitteilung der Veranstalter

Unter dem Motto „Der Druck steigt – für die soziale Revolution“ zogen am Abend des diesjährigen 1. Mai bis zu 25.000 Menschen unterschiedlichen Alters durch die Berliner Innenstadt. Zu der Demonstration hatte ein breites Bündnis linker und kapitalismuskritischer Organisationen zur Revolutionären 1. Mai-Demonstration 2012 aufgerufen. Zu der Veranstaltung hatten verschiedene soziale Initiativen und linke bzw. linksradikale Organisationen wie Antifa-Gruppen mobilisiert. Es nahmen auch mehrere kurdische Vereine sowie erstmals die Ver.di-Bundesjugend mit eigenen Lautsprecherwagen an der Demonstration teil.

Tausende feiern auf dem Myfest - Erste Demo um 17 Uhr

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen zog es bereits am frühen Nachmittag Tausende auf das  Kreuzberger Myfest. An diversen Musikbühnen und unzähligen  Verkaufständen  sammelten sich Kreuzberger und Gäste.

Walpurgisnacht 2012 – Polizei zieht Bilanz

Die diesjährige Walpurgisnacht ist nach Einschätzung der Polizei weitgehend friedlich verlaufen. Mehrere tausend Personen feierten und demonstrierten im Stadtgebiet.
Rund 3.300 Polizeibeamte waren im Einsatz, von denen nach ersten Erkenntnissen insgesamt acht leicht verletzt wurden und im Dienst verblieben.

Allgemeinverfügung für den Boxhagener Platz

Obwohl die "Antikapitalistische Walpurgisnacht" dieses Jahr im Wedding stattfinden soll, hat die Polizeiführung für den Boxhagener Platz eine Allgemeinverfügung erlassen.

1. Mai: Pressemitteilung der Demo-Veranstalter

Bis zu 15000 Menschen erwartet + Route von Kreuzberg nach Mitte + Veranstalter protestieren gegen Auflagen wegen Springer + buntes Kulturprogramm mit internationalen Bands angekündigt

LINKE lädt zum Bündnis- und Familienfest auf dem Mariannenplatz ein

Am 1. Mai findet in Kreuzberg – mittlerweile schon traditionell – das von der LINKEN organisierte "Bündnis- und Familienfest" im Rahmen des bezirklichen MYFESTES auf dem Mariannenplatz statt.

Dazu erklären der Landesvorsitzende Klaus Lederer und die Bezirksvorsitzenden Martina Michels und Figen Izgin:

1. Mai: Demoroute steht

Polizei und Veranstalter haben sich auf die Route für die "Revolutionäre 1.

1. Mai: CDU ruft zum Kampftag gegen linksradikale Gewalt auf

Innensenator Frank Henkel und Polizeichefin Margarete Koppers haben heute das Polizeikonzept für die Walpurgisnacht und den 1. Mai 2012 vorgestellt. Wie im Vorjahr sollen rund 7000 Polizisten eingesetzt werden, davon etwa 3000 Beamte aus anderen Bundesländern und von der Bundespolizei.

Seiten

RSS - Erster Mai abonnieren