10997

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10997 Berlin-Kreuzberg

Auf der Köpenicker Straße niedergeschlagen und beraubt

In der vergangenen Nacht wurden zwei Männer auf offener Straße in Kreuzberg niedergeschlagen und beraubt.

Fußgängerin in der Schlesischen Straße von Lastwagen überrollt

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich heute Mittag eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg zu.

Unbekannte beschmieren Lokal und werfen Möbel in die Spree

In sinnloser Zerstörungswut agierten in der vergangenen Nacht Unbekannte in Kreuzberg. Ein Zeuge beobachtete gegen 1 Uhr 45, dass mehrere Täter die Wand eines Lokals im May-Ayim-Ufer mit weißer Farbe beschmierten, zwei Fensterscheiben einschlugen sowie Tische, Stühle und Sonnenschirme in die Spree warfen.

Raub im Görlitzer Park - 15 Jähriger festgenommen

Nur kurze Zeit war gestern Abend in Kreuzberg ein junger Mann im Besitz eines geraubten Mobiltelefons. Gegen 21 Uhr 30 hatten sieben bis acht Personen einen 19-Jährigen erst umringt und dann in ein Gebüsch im Görlitzer Park geschubst. Anschließend raubten sie sein Handy und sprühten ihm Reizgas ins Gesicht.

Müllcontainer in der Köpenicker Straße angezündet

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht in Kreuzberg Müllcontainer angezündet.

Hausbesetzung: Polizeieinsatz in der Bevernstraße

Nachdem sich mehrere Personen gestern Abend in Kreuzberg vor einem Mietshaus sowie auf dessen Hof aufgehalten und zwei Transparente gespannt hatten, die auf eine Besetzung des Hauses hindeuteten, erstattete der Hauseigentümer Strafanzeige bei der Polizei Berlin.

Raubüberfall im Görlitzer Park

Opfer einer Überfalls wurden gestern Abend zwei Studenten in Kreuzberg. Die beiden 19- und 22-Jährigen waren gegen 18 Uhr 30 im Görlitzer Park unterwegs, als etwa zehn Unbekannte sie attackierten. Die Gruppe verlangte die Herausgabe von Geld und Handys.

Streifenwagen mit Steinen beworfen

Glücklicherweise unverletzt blieben in der vergangenen Nacht zwei Polizeibeamte, als Unbekannte ihren Einsatzwagen in Kreuzberg mit Steinen bewarfen. Die beiden Schutzmänner fuhren kurz nach 23 Uhr mit dem „VW Touran“ das Görlitzer Ufer entlang, als mehrere Kleinpflastersteine die Heckscheibe durchschlugen.

U1: Streitende „Schwarzfahrer“ zogen Notbremse

Nach einem Streit in der U-Bahn sorgte gestern Abend in Kreuzberg ein 21-Jähriger gleich für zwei Notbremsungen von einfahrenden Zügen. Nach Zeugenaussagen stritt sich der 21-Jährige gegen 18 Uhr mit einem Mann in der Bahn der Linie U1. Nachdem einer der beiden während der verbalen Auseinandersetzung die Notbremse betätigt hatte, kam der Zug im Bereich des Bahnhofs Schlesisches Tor zum Stehen.

Mit Stichverletzungen ins Krankenhaus

Unbekannte fügten einem Mann in der vergangenen Nacht in einer Kreuzberger Grünanlage Stichverletzungen zu. Nach Angaben des Opfers hatte es sich kurz nach Mitternacht im Görlitzer Park mit zwei Männern unterhalten.

Seiten

RSS - 10997 abonnieren