10967

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10967 Berlin-Kreuzberg

Veränderte Erreichbarkeit der Gesundheitshilfe aufgrund von Bauarbeiten

Der Schwerpunkt „Soziale Beratung für behinderte, chronisch kranke und alte Menschen“ im Fachbereich Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitshilfe für Erwachsene ist ab dem 01.10.2013 aufgrund umfangreicher Bauarbeiten vorübergehend nur noch eingeschränkt am Standort Urbanstraße 24 erreichbar.

Die Baumaßnahmen erfolgen planmäßig bis Ende Mai 2014.

 

Sie erreichen die Kolleginnen und Kollegen an folgenden Standorten:

Standort Kreuzberg

Kellnerin in der Grimmstraße ausgeraubt

Eine Angestellte eines Cafés wurde in der vergangenen Nacht in Kreuzberg Opfer eines Raubes. Die 21-jährige Kellnerin schloss gegen 00.30 Uhr die Tische und Stühle auf der Terrasse vor dem Café in der Grimmstraße an, als ein Mann von hinten an sie heran trat und ihr den Mund zuhielt.

Mutter und Kleinkind am Kottbusser Damm bei Verkehrsunfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Kreuzberg wurden eine Frau und ihre 15 Monate alte Tochter, die sie auf dem Arm trug, von einem Pkw erfasst.

Beseitigung von illegalen Altkleidercontainern im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Altkleidercontainer sind politisch umstritten, weil sie einerseits im Verdacht stehen, Textilmärkte in den Schwellenländern zu zerstören (z.B. 60-70 % des afrikanischen Textilbedarfs werden über Altkleiderlieferungen gedeckt). Andererseits wird gute Kleidung noch genutzt und werden Ressourcen geschont.

Spielhalle am Kottbusser Damm überfallen

In der vergangenen Nacht überfielen unbekannte Täter eine Spielhalle in Kreuzberg. Gegen Mitternacht betraten fünf zum Teil maskierte Männer eine Spielothek am Kottbusser Damm.

Radfahrer bei Verkehrsunfall auf dem Kottbusser Damm schwer verletzt

Zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus kam gestern Nachmittag ein Radfahrer, nachdem er in Kreuzberg gegen die Beifahrertür eines Fahrzeuges geraten war.

Ziviles Polizeifahrzeug am Kottbusser Damm mit Flaschen beworfen

Unbekannte warfen in der vergangenen Nacht in Kreuzberg mehrere Flaschen gegen ein ziviles Einsatzfahrzeug der Polizei. Der Wagen war gegen 1.40 Uhr im Kottbusser Damm unterwegs und hielt an einer „roten“ Ampel, als plötzlich die Gegenstände gegen das Auto prallten.

Gedenkveranstaltung Fontanepromenade 15 – Berliner ZwangsArbeitsamt für Juden

In der Zeit von 1938 bis 1945 war das Gebäude Fontanepromenade 15 Sitz der Zentralen Dienststelle für Juden des Arbeitsamtes Berlin. An diesem Ort mussten sich Berliner Juden zum organisierten Arbeitseinsatz registrieren lassen und wurden damit gezwungen unter meist menschenunwürdigen Bedingungen Zwangsarbeit zu leisten. An diese Vergangenheit des Gebäudes wird mit der Veranstaltung erinnert.

Fußgängerin auf dem Kottbusser Damm angefahren

Eine Fußgängerin wurde heute Morgen in Kreuzberg von einem Taxifahrer beim Rückwärtsfahren vermutlich übersehen. Gegen 7.20 Uhr befuhr der 29-Jährige mit dem „Daimler-Benz“ den Kottbusser Damm in Richtung Herrmannplatz.

Volksverhetzenden Brief an Kreuzberger Grundschule geschickt

Bei einer Islamischen Grundschule in Kreuzberg ist in der vergangenen Woche ein Brief mit volksverhetzendem Inhalt und Karikaturen eingegangen. Die Leiterin der Schule in der Boppstraße alarmierte heute Vormittag die Polizei und zeigte den Sachverhalt an.

Seiten

RSS - 10967 abonnieren